Gewerbeabfallverordnung

Gewerbeabfallverordnung (GewAbfV)

Die novellierte Gewerbeabfallverordnung (GewAbfV) ist seit dem 01. August 2017 in Kraft. Damit kommen auf Abfallerzeuger und -besitzer sowie auf Betreiber von Vorbehandlungsanlagen neue Anforderungen zu. Ziel der neuen Verordnung ist es, den Anteil stofflich verwerteter Abfälle – das Recycling – zu erhöhen. Dazu setzt die neue Verordnung beim Abfallerzeuger an und verpflichtet ihn zur Getrennthaltung von Gewerbeabfällen und der Dokumentation von Recyclingquoten.

 

Informationen zur Gewerbeabfallverordnung

  • Wann ist die neue Gewerbeabfallverordnung in Kraft getreten?
  • Was ist neu bzw. was hat sich geändert?
  • Welche gewerblichen Siedlungsabfälle sind betroffen und welche unterliegen nicht der Verordnung?
  • Was und wie ist durch den Abfallerzeuger zu dokumentieren?